Geschichte

Wissenswertes zum Dreschfest Loitzschütz

Der Ort Loitzschütz wurde erstmals 1266 urkundlich erwähnt.

Der Loitzschützer Dreschfestverein zählt 30 Mitglieder. Das erste Dreschfest fand vom 20. bis 22. September 1991 statt. Mittlerweile hat es sich im Volks- und Heimatfestkalender der Zeitzer Region einen festen Platz erobert. Es findet alljährlich Anfang September statt.

Seit 1993 gehört die Trabi-Rallye zum Festprogramm und zieht die Fans des Zweitakters aus der Region, aber auch aus dem benachbarten Thüringen in ihren Bann. Das resultiert daraus, dass das 120-Seelen-Dorf, das heute zur Gemeinde Gutenborn gehört, unmittelbar an der Bundesstraße 2 zwischen Zeitz und Gera liegt. (Text: Roland Kühn)

 

Das Vermächtnis des Johann Gottlob Rössler aus Ossig 

Getreu dem Vermächtnis des Maurergesellen Rössler gibt es seit 146 Jahren das Kinderfest in Ossig. Der am 18. Juli 1864 im Alter von 66 Jahren verstorbene Rössler legte drei Jahre vor seinem Tod per Testament fest, dass ein Teil seiner Ersparnisse den Ossiger Kindern zugute kommen sollte und davon jedes Jahr ein Kinderfest gefeiert wird.

1809 Taler hatte der Maurergeselle angespart. 500 Taler davon wurden nach seinem Willen für die Schule in Ossig verwendet, denn Rösslers Traum war, Schulbildung für alle zu gewährleisten. Der Rest des Geldes sollte in Teilen für ein jährliches Kinderfest verwendet werden. An dieser Tradition halten die Bewohner des kleinen, heute etwa 200 Einwohner zählenden und zur Gemeinde Gutenborn gehörenden Ortes, fest. (Text: Roland Kühn)

 

Willkommen im Sport- und Gemeindezentrum

Am 17. September 2007 wurde der Grundstein für das neue Sport- und Gemeindezentrum Droßdorf gelegt. Nach 15- monatiger Bauzeit erfolgte am 11.12.2008 die feierliche Einweihung mit anschließender Schlüsselübergabe an den Bürgermeister der Gemeinde, Uwe Kraneis.

Das neu errichtete Funktionsgebäude verfügt über einen modernen Sanitärbereich (Umkleideräume, Toiletten, Behindertentoilette), ist über einen direkten Zugang mit der Schulturnhalle verbunden und grenzt an den im Jahr 2005 fertiggestellten Allwettersportplatz an.

In den verschiedenen Räumlichkeiten (grosser Saal, kleiner Saal, Foyer) finden sowohl Gemeindeveranstaltungen, als auch private Feste und Feierlichkeiten statt. Das Gemeindezentrum steht allen Sportvereinen, Vereinen der Gemeinde, Kindereinrichtungen und privaten Interessenten zur Nutzung zur Verfügung.

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner, machen Sie einen Abstecher ins Sport- und Gemeindezentrum der Gemeinde Gutenborn. Vielleicht haben Sie Interesse daran, uns bei der Ausgestaltung der Räumlichkeiten zu unterstützen.

Erfüllen wir unser Gemeindezentrum mit Leben und lassen wir ein Stück Heimatverbundenheit Einzug halten.
SGZ_Geschichte

Kommentare sind geschlossen